Klarinette
Das passende Instrument finden und Alles rund um die Klarinette lernen!

Loading...
klarinette Finder
Willst Du eine Boehm-Klarinette spielen oder eine Klarinette mit deutschem System?

Die Bauweise und Griffe der beiden Instrumente sind unterschiedlich, die Stimmung bleibt aber gleich. Boehm-Klarinetten sind deutlich günstiger.

In welcher Tonlage muss Dein Instrument gestimmt sein?

Informiere Dich vorher, welche Tonlage am einfachsten für Anfänger zu spielen ist.

Wähle ein oder mehrere Oberflächenfinish aus, die Du ästhetisch findest.

Alle Finish dienen gleich gut dem Schutz des Instruments, es ist also eine Frage der persönlichen Vorliebe.

Welches Budget steht Dir für Dein neues Instrument zur Verfügung?

Bei manchen Instrumenten ist kein Mundstück dabei, es kann also sein, dass Du dafür nochmal separat Geld ausgibst.

Von welchen Herstellern sollen wir Dir Instrumente vorschlagen?

Du kannst Hersteller abwählen, die Du nicht angezeigt bekommen möchtest. Ansonsten zeigen wir Dir alle Instrumente, die für Dich relevant sind.

Für Dich passende Instrumente...

Die Klarinetten-Kaufberatung

Wer sich eine Klarinette kaufen möchte, hat die Qual der Wahl. Auf dem Markt gibt es zahlreiche Modell in unterschiedlichen Tonlagen und Materialien und aus verschiedenen Preisklassen. Die Klarinetten-Kaufberatung hilft Dir, aus diesem riesigen Angebot die richtige Auswahl zu treffen. Beantworte einfach die Fragen und gib an, welche Anforderungen Deine Klarinette erfüllen muss – unser Kaufberatungstool schlägt Dir dann Modelle vor, die gut zu Dir passen könnten.

Herkunft & Entstehung der Klarinette

Schon im alten Ägypten gab es bereits erste Vorgängermodelle der Klarinette. Damals bestanden die Instrumente aus Schilfrohr. Johannes Christoph Dehner entwickelte schließlich 1700 die Klarinette. Inspiriert war er dabei vom Chalumeau. Das Instrument ähnelt einer Tenorblockflöte. Sein Ziel war es, den Tonumfang des Chalumeau zu erweitern. Dabei entstand die Klarinette. 

Seit dieser ersten Form der Klarinette wurde das Instrument noch mehrfach überarbeitet. Heute sind zwei Varianten der Klarinette verbreitet: Die Boehm-Klarientte, die insgesamt 24 Tonlöcher, 17 Klappen und 6 Ringe hat. Sie ist international verbreitet. Die Deutsche Klarinette dagegen verfügt über 18 bis 22 Klappen und 4 bis 6 Ringe. Sie ist vor allem im deutschsprachigen Raum vertreten. 

Warum die Klarinette zu den Holzbläsern gehört

Die Klarinette gehört zu der Gruppe der Holzbläser. Das liegt aber entgegen vieler Vermutungen nicht daran, dass ihr Korpus meist aus Holz gefertigt wird. Holzbläser verdanken ihren Namen dem Holzblatt, das den Ton erzeugt. Dieses Blatt wird ins Mundstück eingesetzt. Beim Ansatz wird es in Schwingung gebracht und erzeugt so einen Ton. 

Bis auf die C-Klarinette gehören alle Klarinetten außerdem zu den transponierenden Instrumenten. Das heißt, dass die notierten Töne nicht den erklingenden Tönen entsprechen, sondern je nach Stimmung darunter oder darüber liegen. 

Einsatzbereiche der Klarinette

Klarinetten kommen vor allem im Blas- und Sinfonieorchester zum Einsatz. Dort sind sie meist in B- oder A-Stimmung besetzt, teilweise auch in C-Stimmung. Genauso kann die Klarinette aber auch in kleinen Besetzungen gespielt werden, zum Beispiel in der Kammermusik. Auch die Volksmusik kommt oft nicht ohne die Klarinette aus, nicht nur im deutschen Raum, sondern auch in der Türkei und Griechenland. Im Jazz ist die Klarinette für schnelle Improvisationen bekannt. 

Klarinette Bauweise
Die Einzelteile einer Klarinette.

Die Bauweise der Klarinette

Die Klarinette ähnelt im Aufbau etwas der Blockflöte. Sie ist zylindrisch gebaut und endet in einem konischen Schallbecher. Der Korpus der Klarinette besteht in der Regel aus Grenadillholz. Durch die weiteren Bauteile der Klarinette wie dem Mundstück, der Birne, und dem Blatt kann der Klang maßgeblich beeinflusst werden, sodass jede Klarinette einen ganz eigenen Klang entwickeln kann. 

Tonerzeugung bei der Klarinette

Die Klarinette ist ein Einfachrohrblattinstrument. Der Ton wird also über ein einzelnes Blatt erzeugt. Indem das Blatt beim Ansatz in Schwingung gebracht wird und auf dem Mundstück aufschlägt, entsteht der Ton. Dieser kann dann durch das Betätigen der Klappen verändert werden.