Klarinette kaufen: So findest Du unter 7 Klarinetten Dein Trauminstrument!

Klarinette kaufen

Eine Klarinette kaufen ist ein kleines Abenteuer, vor allem, wenn man wenig Überblick über den Markt hat und selbst noch kein*e erfahrene*r Spieler*in ist. Doch auch langjährige Musiker*innen lassen sich bei der Auswahl Zeit, probieren vieles aus und vergleichen Preise. Damit sich das Dunkel etwas lichtet, geben wir Dir ein paar wertvolle Tipps an die Hand, mit deren Hilfe Du entscheiden kannst, welches Instrument wirklich zu Dir passt.

Deutsche Klarinette oder doch Boehm-Klarinette?

Deutsch Klarinette oder Boehm-Klarinette?
Deutsch Klarinette oder Boehm-Klarinette?

Bevor Du eine Klarinette kaufen gehst, solltest Du bereits sicher wissen, welche Griffweise Du lernen willst. Im deutschsprachigen Raum, also auch in der Schweiz oder Österreich, ist das deutsche Griffsystem verbreitet. In klassischen Ensembles werden Klarinettisten, die die traditionelle Griffweise spielen, zudem meist bevorzugt. Wer also eine professionellere Laufbahn anstrebt, ist zumindest in Deutschland mit dieser Bauweise besser beraten.

Im gesamten Ausland dagegen findet man kaum Klarinetten mit deutscher Griffweise, sondern fast ausschließlich Boehm-Modelle, auch im Sinfoniebereich. Zudem ist die Boehm-Klarinette bei einigen Griffvariationen unkomplizierter gestaltet als das deutsche Pendant. Letzten Endes ist alles aber eine Frage des Übens und der Gewohnheit, weshalb Dich dieser Punkt nicht abschrecken sollte, auch mit der deutschen Griffweise einzusteigen. Ein Punkt, der Dich allerdings doch abschrecken könnte, sind die unterschiedlichen Preise, auf die wir noch zu sprechen kommen.

Es gibt viele Klarinettenarten: so findest Du die passende für Dich!

Klarinetten findest Du in allerlei Größen und Stimmungen. Das bedeutet aber nicht, dass alle für Anfänger*nnen gleichermaßen gut geeignet oder musikalisch entsprechend einsetzbar sind. Für manche Klarinetten gibt es schlicht mehr Stücke, die Du darauf spielen kannst oder sie passt tonartbedingt besser zu den Stücken, die Du bereits kennst. Deshalb hier ein kleiner Überblick mit den günstigsten Modellen.

  • Es-Klarinette kaufen

Unter allen Klarinetten klingt die Es-Klarinette am höchsten. Sie ist im Prinzip schon so hoch wie ein Sopranino-Instrument und von allen Klarinetten die kürzeste, weshalb sie auch Piccolo-Klarinette genannt wird. Wie es bei vielen kleinen Instrumenten ist, gerät der Ton bei Anfänger*innen gern etwas wackelig, weshalb diese Klarinette eher von fortgeschrittenen Spieler*innen genutzt wird. Hinzu kommt der Kostenfaktor.

Während man für eine Boehm-Klarinette in Eb schon mindestens 2.000€* einkalkulieren sollte, findet man deutsche Bauweisen unter 3.000€* überhaupt nicht und zahlt eher 4.000€*-5.000€* für Einsteigerinstrumente. Das ist für jemanden, der das Instrument nur mal ausprobieren möchte, nicht zu stemmen.

  • B-Klarinette kaufen

Die B Klarinette ist (nach der C-Klarinette vielleicht) das Anfängerinstrument schlechthin und eignet sich bestens, um die ersten Schritte in Richtung transponierender Holzblasinstrumente zu unternehmen. Sie hat eine durchschnittliche Größe, intoniert stabiler als die meisten anderen Klarinettenmodelle und kann in zahlreichen musikalischen Genres verwendet werden.

Da sie am häufigsten gekauft wird, ist sie als Boehm-Klarinette im Vergleich zu anderen Modellen auch sehr erschwinglich. Du kriegst ein Schüler*inneninstrument ab ca. 300€*. Ein weiterer Vorteil ist, dass es sehr viel musikalische Literatur für die B-Klarinette gibt, sodass das Üben nie langweilig wird.

  • A Klarinette kaufen

Die A-Klarinette ist die am zweithäufigsten gespielte Klarinette, vor allem im symphonischen Bereich, da sie sich für manche Stücke besser eignet, für die ansonsten unnötig viele Vorzeichen in der Partitur aufgeführt werden müssten. Sie gehört ebenfalls wie die B-Klarinette zu den Sopranen und hat einen ähnlichen Tonumfang, allerdings kann sie noch das cis spielen, zu dem die B-Klarinette ohne Tief-Es- Verbindung nicht mehr runterkommt. Zudem klingt sie einen Tick wärmer als die B-Klarinette. Oft werden deshalb bei Aufführungen beide Instrumente verwendet, abwechselnd, je nach Stück und Bedarf.

Eine Boehm-Klarinette in A bekommt man ab ca. 900€*, eine deutsche A-Klarinette kostet ca. 3.000€* aufwärts.

  • C Klarinette kaufen

C Klarinetten sind die einzigen unter den genannten Modellen, die nicht transponieren, sondern deren klingender Ton dem notierten entspricht. Damit sind sie insbesondere für Kinder interessant, die vorher vielleicht schon Flöte gespielt haben, aber noch nicht so gut mit transponierenden Instrumenten umgehen können. So lässt sich die Spieltechnik mit bereits bekannten Stücken erlernen, ohne etwas an den Griffen verändern zu müssen. Wenn später weiter Interesse an dem Instrument besteht, wird der Umstieg auf eine B-Klarinette nicht zu schwer fallen, denn beide gehören zu den Sopran-Klarinetten.

Es gibt nicht viele Modelle, allerdings wird man immerhin sowohl bei Deutsch- und Boehm-Bauweisen ab ca. 500€* fündig.

  • G Klarinette kaufen

G Klarinetten gibt es sowohl als Sopran, sowie als Tief-G-Variante. Die hohe G-Klarinette kommt lediglich in traditioneller Wiener Volksmusik, auch Schrammelmusik genannt, zum Einsatz. Sie wird jedoch nur selten hergestellt, höchstens von spezialisierten Instrumentenbauern. Etwas häufiger findet man noch die tiefe G Klarinette im Laden, da sie in in griechischer oder türkischer Volksmusik eingesetzt wird und sich dadurch noch größerer Beliebtheit erfreut.

Allerdings kostet eine speziell für Balkanmusik entwickelte Klarinette natürlich mehr als gewöhnliche Klarinetten. 3.000€* aufwärts sind realistisch.

  • Altklarinette kaufen

Tiefer, als die A-, B-, C- und G-Klarinette klingt die Altklarinette, die man direkt an ihrem markanten metallenen Schallbecher erkennt, der etwas an ein Saxophon erinnert. Tatsächlich klingt sie dem Altsaxophon gar nicht so unähnlich, weshalb viele Altklarinettisten die musikalische Literatur des Altsaxophons verwenden, um spannendes Übungsmaterial zu haben. Wer als Erwachsener den tiefen Klang genießt, kann mit diesem Instrument auch als Anfänger sehr glücklich werden, Kindern wird das Instrument wahrscheinlich zu unhandlich sein.

Preistechnisch bewegen sich Altklarinetten jedoch bei ca. 3.000€* aufwärts, was sie für einen unbedarften Anfänger, der einfach mal rein schnuppern möchte, unattraktiv, für einen Liebhaber jedoch relativ günstig macht.

  • Bassklarinette kaufen

Die Bassklarinette wird fast ausschließlich von sehr fortgeschrittenen Klarinettist*innen oder Profimusikern gekauft. Das Instrument klingt sehr tief, weshalb es in Stücken selten Lead-Parts übernehmen kann und eher der Vertiefung des Ensembles dient. Hinzu kommt die schiere Größe des Instruments, die eine gewisse Statur und auch ein ordentlich ausgeprägtes Lungenvolumen erforderlich macht.

Nichtsdestotrotz kann man bereits ab 2.000€* ein gutes Einsteigerinstrument finden, die Preise sind nach oben selbstverständlich bis in die Zehntausende offen.

Klarinette kaufen: 4 Fragen, die Du Dir zu Deinem Trauminstrument stellen solltest

1. Wähle die passende Klarinettenbauweise

Entscheide Dich, ob Du eine Boehm-Klarinette oder eine Klarinette deutschen Systems spielen möchtest. Sprich vielleicht auch mit Deinem Lehrer darüber oder mit Freunden, die das Instrument bereits besser kennen. Im nächsten Schritt klärst Du, welche Tonart Du spielen können möchtest. Blutige Anfänger sind mit der B-Klarinette bestens beraten, fortgeschrittene Spieler*innen können zu A- und Eb-Klarinetten oder vielleicht einer schönen Alt-Klarinette greifen. Hörbeispiele bei YouTube können auch maßgebend für die gewünschte Tonart sein, manche mögen beispielsweise warme Alt- oder Bassklänge lieber als den hellen Klang der Soprane.

2. Die Klarinettengröße passend für Deinen Körper

Kleine Anfänger*innen wie Kinder können speziell konzipierte Instrumente kaufen, die den ergonomischen Gegebenheiten ihrer Hände entgegen kommen. Deshalb haben einige Anfängerklarinetten verstellbare Daumenhalter. Das kann, unabhängig vom Alter, auch für Damen mit zarten Händen von Interesse sein. Es sollte keine Mühe bereiten, an die Tonlöcher oder Klappen zu kommen. Wenn es zu anstrengend ist und die Hand verkrampft, solltest Du nach einer anderen Klarinette Ausschau halten. Doch auch im Hinblick auf die Statur und Kraft des Spielenden gibt es Vorbehalte. Eine Bassklarinette ist für Anfänger und Kinder zu groß und zu schwer zu spielen, die Eb-Klarinette ist zwar klein, jedoch technisch sehr anspruchsvoll. Daher sind eine C- oder B- Klarinette besser geeignet.

3. Welche Materialien bevorzugst Du?

Ein eher haptisch orientierter Punkt, wenn Du eine Klarinette kaufen möchtest, ist ihr Material bzw. die Veredelung. Die meisten Klarinetten werden aus dunklem Grenadillholz gefertigt und sehen dadurch sehr edel aus. Allerdings gibt es auch alternative Holzarten oder sogar Klarinetten aus Metall oder Kunststoff. Von Letzteren sollte (in den meisten Fällen, wenn sie arg günstig sind) abgeraten werden, da ihr Klang nicht besonders vollmundig ausfällt. Metallklarinetten sind auch kein Anfängerinstrument, sondern eher für speziellen musikalischen Ausdruck gedacht und dadurch nicht ganz billig.

Die Tasten und Klappen sollten entweder direkt aus Silber gefertigt oder, wenn es sich um eine Legierung handelt, lackiert sein, um einem vorzeitigen Verschleiß vorzubeugen.

4. Teste viele Klarinetten und achte auf das Spielgefühl

Viele sagen, dass eins der wichtigsten und zugleich das diffuseste Merkmal beim Klarinette kaufen das Spielgefühl ist. Wir raten Dir daher dringend, ganz egal, ob Du das Instrument vor Ort kaufst oder im Internet bestellst, auf jeden Fall mehrere oder ausreichend viele vergleichbare Instrumente eines Preissegments Probe zu spielen und Dich dabei auf Dein Bauchgefühl zu verlassen, welches Instrument für Dich subjektiv am besten klingt und sich am besten anfühlt. Die Begeisterung für die Musik und die Freude an Deiner Klarinette werden Dich mehr motivieren, regelmäßig zu spielen als das Wissen um die Marke oder den Preis des Instruments. Es sollte sich stimmig anfühlen, auf ihr zu spielen.

Eine Klarinette gebraucht kaufen

Klarinette kaufen - gebraucht, aber frisch überholt
Klarinette kaufen – gebraucht, aber frisch überholt.

Selbstverständlich ist es auch möglich, Klarinetten gebraucht zu kaufen. Wenn das Budget knapp ist und trotzdem ein Markeninstrument gewünscht wird, kann es sinnvoll sein, Ausschau zu halten, ob sich ein gutes Angebot auftut. Allerdings gilt es, etwas Vorsicht walten zu lassen, vor allem, wenn es um Privatverkäufe von Laien (z.B. über Ebay) geht. Eine gute Alternative sind Gebrauchtkäufe über zertifizierte Musikfachgeschäfte. Diese kaufen häufig alte Instrumente auf, reparieren sie und verkaufen sie mit einer Gewährleistung weiter. Man kann sich auf diese Weise sicher sein, dass das Instrument intakt ist und Ausbesserungen von einem Fachmann vorgenommen worden sind. Gute Online Adressen sind beispielsweise:

Solltest Du Dich doch auf den privaten Gebrauchtwarenmarkt wagen wollen, findest Du hier eine Checkliste an Punkten, die Du an einem gebrauchten Instrument überprüfen solltest, bevor Du es kaufst:

Was muss ich beim Kauf einer gebrauchten Klarinette beachten?

Der Gebrauchtwarenkauf von privat sollte mit Vorsicht betrachtet werden. Es empfiehlt sich, beispielsweise Deinen Lehrer zu bitten, sich das Instrument mit Dir zusammen anzusehen, um Fehlkäufen vorzubeugen. In unserer Checkliste kannst Du nachlesen, woran Du erkennst, dass die Klarinette intakt, gut gepflegt und für Dich geeignet ist.

Klarinette mieten

Eine letzte gute Möglichkeit, an ein teures Instrument heranzukommen, ohne auf einen Schlag mehrere tausend Euro auszugeben, ist der Mietkauf. Dabei wird mit einem Musikfachgeschäft ein Mietvertrag für ein neues (unbenutztes) Instrument Deiner Wahl abgeschlossen. Der Vertrag sieht eine monatliche Gebühr vor, die als Anzahlung auf das Instrument gilt. Du kannst das Instrument entweder in dieser Weise abbezahlen oder den restlichen Betrag nach einigen Monaten auf einmal zahlen. Stellst Du vorher fest, dass das Instrument doch nicht zu Dir und Deinen Spielgewohnheiten passt, kannst Du den Vertrag unkompliziert binnen eines Monats (oder dem Zeitraum, der in Deinem Vertrag angegeben ist) kündigen. Dann wird das Instrument in gutem Zustand zurückgegeben oder Du suchst Dir ein anderes aus, das besser passt. Einige Musikfachgeschäfte liefern deutschlandweit alle möglichen Instrumente, sie sind daher gute Adressen, um eine ordentliche Klarinette zu finden

Klarinette Hersteller: ein großer Markt

Klarinette Hersteller aus Deutschland

Man kann den Instrumentenmarkt in drei Segmente aufteilen: sehr günstig, mittelpreisig und kostspielig. Am Anfang, wenn Du noch nicht sicher weißt, ob Du die Klarinette langfristig spielen möchtest, ist es sinnvoller, ein gutes Instrument bei Deiner Musikschule oder einem Fachhandel zu leihen, anstatt Dich völlig unvorbereitet auf den Markt zu stürzen. Wenn Du dann aber soweit bist, Deine erste Klarinette kaufen zu gehen, hilft es, einen Überblick über die wichtigsten Hersteller zu haben. Generell solltest Du bei der Klarinette wissen, dass die Preiskategorien entsprechend der Bauweise stark auseinandergehen. Die Klarinette mit deutschen Griffsystem wird seltener hergestellt als die mit Boehm-Mechanik und ist dementsprechend um ein Vielfaches teurer.

Günstige Klarinetten

Besonders preisgünstig sind Klarinetten der Boehm-Bauweise. Hier findest Du bereits Modelle ab 100€*. Mit bis zu 600€* Investition findest Du ein wirklich gutes Instrument, dass Dich einige Zeit erfolgreich begleitet.

Bei der deutschen Bauweise reichen die günstigsten Instrumente von 500€* – 1.000€*. Viele Anfängerklarinetten kosten bis zu 2.000€*.

  • Startone
  • Thomann
  • Buffet Crampon
  • Yamaha

Mittelpreisige Klarinetten

Im mittleren Preissegment bewegen sich die Boehm-Klarinetten zwischen 500€ – 1500€*. Die Instrumente haben eine außergewöhnliche Qualität und sind auf die Bedürfnisse von fortgeschrittenen Spieler*innen ausgelegt.

Eine fortgeschrittenere Klarinette der deutschen Bauweise kann schon eher zwischen 2.000€* und 5.000€* kosten, teils auch deshalb, weil sie seltener verkauft wird.

  • SeleS by Selmer
  • Schreiber
  • Leblanc
  • Jupiter

Hochpreisige Klarinetten

Fast alle Hersteller produzieren neben ihren Schüler- und Nachfolgemodellen auch extrem teure Profiinstrumente. Für eine High-End-Klarinette bezahlt man ca. 5.000€* bis über 10.000€*.

Bedenke: Oft ist bei den teursten Instrumenten kein Mundstück dabei. Das sollte vor dem Kauf als zusätzliche Ausgabequelle einkalkuliert werden.

  • Martin Foag
  • Oscar Adler
  • Selmer
  • F. A. Uebel

FAQ: Klarinetten kaufen leicht gemacht

Eine gute Klarinette kann sowohl im niedrigeren, als auch im teuren Preissegment gefunden werden. Wichtigstes Kriterium neben der Verarbeitung ist, ob das Instrument in sich stimmt. Weichen die gespielten Töne zu stark von der eigentlichen Stimmung des Instruments ab, handelt es sich um keine gute Klarinette. Bei einer Boehm-Klarinette kann man ab 500€ ein gutes Instrument erwarten, bei deutsche Klarinette erfordert eher einen Preis ab 1.500€, um besser als normale Anfängerklarinetten zu sein.

Als Anfänger kann man sich getrost ein einfaches und nicht allzu teures Instrument kaufen, wenn man noch nicht sicher ist, ob man bei dem Hobby bleibt. Es gibt bereits ab 100€ Boehm-Klarinetten, allerdings raten wir Dir, schon ein Instrument für 200-300€ zu kaufen, um etwas Ordentliches zu haben. Deutsche Klarinetten sind leider viel teurer, hier wirst Du 500-1000€ für ein Schülerinstrument ausgeben. Der einzige Unterschied zwischen Boehm- und deutscher Klarinette sind die Griffe, ansonsten klingen die Instrumente in derselben Tonlage gleich. Ansonsten empfehlen wir stets, mit einer B-Klarinette zu beginnen.

Während man als Anfänger mit wenigen hundert Euro dabei ist, geben Profis, die beispielsweise für renommierte Orchester spielen, im Schnitt mindestens 5.000, eher 7.000-10.000€ für ihre Klarinette aus. Diese Instrumente werden aber selbstverständlich versichert, ansonsten wäre das Risiko von Verlust, Diebstahl oder versehentlichen Beschädigungen im Alltag viel zu groß.