Die Bass-Klarinette – Toller Klang mit tiefen Tönen

Bassklarinette
Bass-Klarinette
Die Bass-Klarinette gehört zu den tiefer klingenden Klarinetten.

Die Bass-Klarinette gehört – wie jede Klarinette – zu den Holzblasinstrumenten. Innerhalb der Klarinettenfamilie gehört sie zu den tiefer klingenden Instrumenten. Da sie sehr groß und unhandlich ist, kommt sie für Anfänger und Kinder eher nicht in Frage. Bass-Klarinetten unterstreichen oft spannende Stellen in der Filmmusik oder werden im Jazz eingesetzt.

Was zeichnet die Bass-Klarinette aus?

Der Erfinder des Saxophons Aldophe Sax entwickelte die Bassklarinette um 1830. Daher ähnelt sie dem Saxophon in ihrer Erscheinungsform sehr: Statt der Birne besitzt die Bassklarinette einen S-Bogen und auch die Stürze ist größer und aus Metall. Mit einer Länge von bis zu 1,30 Meter eignet sich das Instrument nicht mehr zum balancieren am Daumenhalter. Stattdessen bietet sich ein Tragegurt an oder auch ein Stachel, auf dem die Klarinette beim Spielen abgestützt werden kann. Klanglich liegt die Bassklarinette im tieferen Bereich. Auch bei der Bassklarinette gibt es die Deutsche- und die Boehm-Variante. Als transponierendes Instrument klingt sie in tief B, also eine große Sekunde und eine Oktave tiefer.

Für wen eignet sich die Bass-Klarinette?

Da die Bassklarinette sehr groß und unhandlich ist, ist sie für Anfänger und Kinder nicht geeignet. Um Spaß am Spielen zu haben, sollte man sich an die Bassklarinette also erst wagen, wenn man bereits etwas Erfahrung gesammelt hat. Verwendet wird die Bass-Klarinette vor allem als Nebeninstrument im Orchester oder auch im Jazz und der Filmmusik. Aber auch als Solo-Instrument wird die Bassklarinette immer beliebter.

Wie klingt die Bass-Klarinette?

Die Bassklarinette hat einen sehr großen Tonumfang: Sie spielt von B1 bis a2 (h2). Als transponierendes Instrument klingt sie in tief B, also eine große Sekunde und eine Oktave tiefer. Tiefer als die Bassklarinette spielt nur die Subkontrabassklarinette. Wer lieber höhere Töne spielen möchte, kann sich zum Beispiel nach einer Es- oder B-Klarinette umsehen.

In diesem Video kannst Du Dir ein genaues Bild vom Klang der Bassklarinette machen:

Welches Zubehör gibt es für die Bass-Klarinette?

Das Mundstück

Wer seine Bassklarinette individualisieren möchte, kann das mit dem Mundstück tun. Hier sollte darauf geachtet werden, dass das Mundstück zur jeweiligen Variante (Deutsch oder Boehm) passt. Die Mundstücke unterscheiden sich im Material, der Bahnlänge und der Bahnöffnung.

All diese Faktoren wirken sich auch auf den Klang aus. Um herauszufinden, welches Mundstück am besten zu dir und Deiner Klarinette passt, probierst Du am besten verschiedene aus, um ein Gefühl für Deinen bevorzugten Klang zu bekommen.

Das Blatt

Das Blatt muss regelmäßig ausgetauscht werden, da es mit der Zeit weich wird und einreißen kann. Auch hier kannst Du mit der Wahl des richtigen Blattes den Klang Deiner Bassklarinette an Dich anpassen. Die Blätter unterschieden sich vor allem in der Stärke: Je stärker das Blatt, desto mehr Kraft braucht es, einen Ton damit zu produzieren. Als Anfänger solltest Du also eher mit einem weichen Blatt beginnen und Dich langsam hocharbeiten.

Auch im Schnitt unterscheiden sich die Blätter. Hier ist es wichtig, dass die Blätter kompatibel sind mit der Bauart des Mundstücks. Ein deutsches Mundstück braucht also auch einen entsprechenden Blattschnitt.

Die Birne

Als Birne wird das Verbindungsstück zwischen Mundstück und Oberstück bezeichnet. Es kann ebenfalls Auswirkungen auf den Klang Deiner Klarinette haben. Auch hier kommt es zunächst auf die Kompatibilität zur deutschen oder Boehm’schen Bauweise an. Außerdem wirken sich Länge, Bohrung, Form und Material auf die klanglichen Eigenschaften aus. Auch hier hilft daher nur ausprobieren, um die ideale Birne für den eigenen Stil zu finden. 

Bass-Klarinette Aufbau
Die Birne befindet sich bei der Klarinette zwischen Mundstück und Oberstück.

Vor dem Kauf einer Birne solltest Du Dich auch in Bezug auf mögliche Probleme beraten lassen. So sind Birnen aus gemischten Holzarten zum Beispiel schön anzusehen, haben aber aufgrund der unterschiedlichen Expansionsraten der Holzarten ein höheres Risiko, zu reißen.

Die Klarinette reinigen

Sammelt sich über einen längeren Zeitraum das Kondenswasser aus der Atemluft in der Klarinette, kann diese beschädigt werden. Daher ist es wichtig, das Instrument nach jedem Spielen zu reinigen. Hierfür zerlegst Du die Klarinette vorsichtig in ihre Einzelteile. Das Blatt wischst Du vorsichtig trocken und verstaust es sicher.

Die restlichen Teile werden mit einem Baumwolltuch abgewischt, sodass sich keine Feuchtigkeit mehr im Inneren befindet. Falls nötig werden im Anschluss die Klappen geölt und die Korken an den Verbindungsstellen gefettet.

Alles was Du zum Reinigen Deiner Klarinette brauchst, findest Du in speziellen Reinigungssets für Klarinetten. Darin enthalten sind Baumwolltücher mit Gewichten für ein erleichtertes Putzen, Rohrreiniger und die entsprechenden Pflegeöle.

Welche Hersteller gibt es für Bass-Klarinetten?

Die Hersteller für Bassklarinetten sind vielfältig genauso wie ihre Preise. Bekannte Hersteller sind zum Beispiel Thomann, Yamaha oder Buffet Crampon.

Das Einsteigermodell

Dieses Modell von Thomann ist aus Gerandilholz gefertigt und mit versilberter Mechanik ausgestattet. Diese Bassklarinette ist nach der Boehm-Griffweise gebaut. Geliefert wird sie inklusive Mundstück, Blattschraube, einem Wischer und weiterem Pflegezubehör.

Hochwertig mit Boehm-Griffweise

Aus Grenadillholz und mit versilberter Mechanik, Becher und Bogen, wird diese Bassklarinette von Buffet Crampon gebaut. Der leichte und kompakte Korpus erleichtert die Handhabung und auch der verstellbare Daumenhalter sorgt für einen hohen Komfort beim Spielen.

Profi-Modell mit deutscher Griffweise

Diese Bassklarinette in deutscher Griffweise wird aus Grenadillholz gefertigt. Der S-Bogen, der Becher, sowie die Klappen sind versilbert. Der verstellbare Daumenhalter mit Ring zur Befestigung einer Trageschnur sorgen für bestmöglichen Komfort beim Spielen. Das Mundstück und ein Koffer zur sicheren Aufbewahrung sind im Lieferumfang enthalten.

FAQ: Bass-Klarinette

Die Bassklarinette hat einen sehr großen Tonumfang: Sie spielt von B1 bis a2 (h2).

Als transponierendes Instrument klingt die Bassklarinette in tief B, also eine große Sekunde und eine Oktave tiefer als notiert. Tiefer als die Bassklarinette spielt nur die Subkontrabassklarinette. Wer lieber höhere Töne spielen möchte kann sich zum Beispiel nach einer Alt- oder Es-Klarinette umsehen.

Die Bassklarinette ist bis zu 1,30m lang. Zum Spielen braucht es daher einen Tragegurt oder einen Stachel, auf dem die Klarinette abgesetzt werden kann. Für Anfänger und Kinder ist sie wegen der Größe eher ungeeignet.